Download e-book for kindle: Deutschland im 19. Jahrhundert: Entwicklungslinien by Manfred Görtemaker

By Manfred Görtemaker

ISBN-10: 3663195880

ISBN-13: 9783663195887

ISBN-10: 3810007579

ISBN-13: 9783810007575

Hat uns das 19. Jahrhundert heute noch etwas zu sagen? Können wir über­ haupt noch Zugang zu ihm finden? Wer über diese Fragen nachdenkt, wird zu überraschenden Antworten ge­ langen. Es gibt kaum eine section der Geschichte, die so sehr mit unserem Le­ ben, unserer Politik und den Einrichtungen unserer Gesellschaft verknüpft ist, wie das 19. Jahrhundert. Der Grund dafür ist einfach: An der Wende zum 19. Jahrhundert begann mit der Aufklärung und der Französischen Revolution die Modeme oder - wenn guy so will - die Gegenwart. Mit den Revolutionen von 1830 und 1848/49, der Verfassungsentwicklung, der Bildung organisierter Parteien, der Industrialisierung und der Entstehung der Arbeiterbewegung, dem Aufkommen des Nationalismus und territorial gebundener Nationalstaaten sowie der umfassenden Erweiterung politischer Dimensionen zur Weltpolitik setzte sich dieser Prozeß der Herausbildung der Modeme castle. Es conflict eine Zeit der Erneuerung, des Durchbruchs neuer Ideen und Entwicklungen - ein revo­ lutionäres Zeitalter in vielerlei Hinsicht, allen antirevolutionären Kräften und Beharrungsversuchen zum Trotz. Und die Ergebnisse dieser Umwälzungen prä­ gen und bestimmen unser Denken und Handeln bis heute. Deshalb ist die Be­ schäftigung mit dem 19. Jahrhundert die Voraussetzung zum Verständnis unse­ rer eigenen Zeit. Deshalb fällt es so leicht, sich das 19. Jahrhundert zu erschlie­ ßen und der Beschäftigung mit ihm Interesse abzugewinnen.

Show description

Read or Download Deutschland im 19. Jahrhundert: Entwicklungslinien PDF

Best german_14 books

Download e-book for iPad: Handbuch Wissenschaftskommunikation by Prof. Dr. Beatrice Dernbach, Christian Kleinert, Herbert

Der Band bietet einen Überblick über die Wissenschaftskommunikation unter vielen Perspektiven: Ausgehend von den politischen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen, unter denen Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation stattfinden, werden die institutionellen Akteure auf nationaler und internationaler Ebene sowie Best-practice-Beispiele vorgestellt.

Get Berufswahl und Bewährung: Fallrekonstruktionen zu den PDF

Silke Müller-Hermann geht der Frage nach, über welche Motivlagen Personen verfügen, die sich für einen Beruf der Sozialen Arbeit entscheiden. Hintergrund des Erkenntnisinteresses ist die professionstheoretisch begründete Einschätzung, dass es sich bei der Sozialen Arbeit um eine höchst anspruchsvolle Tätigkeit handelt, die zugleich weder mit einem herausragenden Berufsprestige, noch mit einer hohen monetären Entlohnung verbunden ist.

Extra resources for Deutschland im 19. Jahrhundert: Entwicklungslinien

Sample text

Aus: Historisch-politisches Arbeitsbuch. Quellenband II: Vom Zeitalter der Aujklärung bis zur Gegenwart, bearb. von Hermann Meyer und Wilhelm Langenbeck, 5. , Frankfurt a. M. 1972, S. ) Vieles von dem, was Napoleon sich hier zugute hielt, war richtig. Er verschaffte dem Land im Innern die Ruhe, nach der sich die Bevölkerung seit langem sehnte, und setzte mit seinen Verwaltungsreformen und vor allem dem Code civil, einem neuen bürgerlichen Gesetzbuch. das die Errungenschaften Napoleon Bonaparte (1769-1821), Kaiser der Franzosen.

Zumal das Bürgertum sah sich in seiner eben erst errungenen Machtstellung bedroht, falls eine extensive Auslegung des Freiheits- und Gleichheitsbegriffs in der Verfassung die Formulierung der Ansprüche unterbürgerlicher, nicht-besitzender Schichten ungefiltert erlaubte. Änderungen waren daher notwendig; Grenzen mußten gezogen werden. Im August 1791 wurde schließlich mit der Beratung über den endgültigen Text der Verfassung begonnen, der im Kern weiterhin liberal war und die Souveränität der Nation festlegte, zugleich aber als bürgerliche Verfassung der Bourgeoisie ihre herrschende Stellung im neuen Frankreich sicherte.

Der König regiert nur durch dieses. Und nur im Namen des Gesetzes kann er Gehorsam verlangen"). Das Gottesgnadentum war damit abgeschafft, der Absolutismus beseitigt. In dieser auf Gewaltenteilung beruhenden monarchischen Französischen Verfassung vom 3. September 1791 hieß es: Da die Nationalversammlung die Französische Verfassung auf den Grundsätzen aufbauen will, die sie eben anerkannt und erklärt hat, schafft sie unwiderruflich die Einrichtungen ab, welche die Freiheit und die Gleichheit der Rechte verletzen.

Download PDF sample

Deutschland im 19. Jahrhundert: Entwicklungslinien by Manfred Görtemaker


by Steven
4.2

Rated 4.98 of 5 – based on 39 votes