Download PDF by Dieter Lenzen: Dazugelernt: Beiträge aus einem Jahrzehnt der Bildungsreform

By Dieter Lenzen

ISBN-10: 3658035323

ISBN-13: 9783658035327

ISBN-10: 3658035331

ISBN-13: 9783658035334

Dieser Band ist ein einzigartiges Dokument der publizistischen Tätigkeit des Bildungsexperten Dieter Lenzen, der als Präsident zweier Universitäten, als Präsidiumsmitglied der Hochschulrektorenkonferenz und als Vorsitzender des imagine Tanks „Aktionsrat Bildung“ Reformen des Bildungssystems in allen seinen Zweigen und Bereichen gefördert, begleitet und bewertet hat. Der Band ist zugleich ein Dokument eines der wichtigsten Reformvorhaben der Bundesrepublik sowie der einflussreichen Tätigkeit eines bedeutenden Bildungsreformers.

Show description

Read or Download Dazugelernt: Beiträge aus einem Jahrzehnt der Bildungsreform 2000 bis 2010 PDF

Similar german_14 books

Download e-book for iPad: Handbuch Wissenschaftskommunikation by Prof. Dr. Beatrice Dernbach, Christian Kleinert, Herbert

Der Band bietet einen Überblick über die Wissenschaftskommunikation unter vielen Perspektiven: Ausgehend von den politischen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen, unter denen Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation stattfinden, werden die institutionellen Akteure auf nationaler und internationaler Ebene sowie Best-practice-Beispiele vorgestellt.

Get Berufswahl und Bewährung: Fallrekonstruktionen zu den PDF

Silke Müller-Hermann geht der Frage nach, über welche Motivlagen Personen verfügen, die sich für einen Beruf der Sozialen Arbeit entscheiden. Hintergrund des Erkenntnisinteresses ist die professionstheoretisch begründete Einschätzung, dass es sich bei der Sozialen Arbeit um eine höchst anspruchsvolle Tätigkeit handelt, die zugleich weder mit einem herausragenden Berufsprestige, noch mit einer hohen monetären Entlohnung verbunden ist.

Extra info for Dazugelernt: Beiträge aus einem Jahrzehnt der Bildungsreform 2000 bis 2010

Example text

So als ob Völkermord verhindert würde, wenn unsere Kinder rücksichtslos sind. Was ist zu tun? Politik: Keine Angst vor unpopulären Entscheidungen: Die Schule ist auch für die Moralerziehung zuständig. Lehrer: Sich prüfen, welches »Vor-Bild« sie spiegeln: Selbstdisziplin? Rücksicht? Empathie? Oder bequeme Kumpanei? Eltern: Setzen wir Grenzen? Erziehen wir? Und Kinder: Können wir ihnen verständlich machen, ohne Schuldgefühle für sie, dass wir auf Respekt bestehen, weil sie lernen sollen zu lieben?

Ein harter Satz, sagt er doch: Hört auf, nach denen zu schauen, denen es besser geht. Dann geht es auch euch besser. Alles in uns sträubt sich gegen eine solche Aufforderung. Wir haben doch dieselben Ansprüche wie unsere Nachbarn, Freunde, Kollegen, Zeitgenossen. Wir wollen denselben Genuss, denselben Besitz, dieselbe Anerkennung, die gleichen Freiheiten, die gleiche Freizeit, dieselbe Gesundheit, wir wollen, dass es uns kein bissehen schlechter geht als allen anderen. Kinder, so sagt man, hätten ein starkes Gerechtigkeitsempfinden.

Zur Vermeidung dessen wird ein Probelauf für das Zentralabitur helfen, die schlimmsten Differenzen aufzudecken und Lehrern und Schülern deutlich machen, wie weit sie mit dem Unterrichtsoder Kenntnisstand vom Ziel noch entfernt sind. Rein zeitlich ist das Ziel dann nur noch wenige Monate entfernt, und das bedeutet, dass die Berliner 17- bis 19-Jährigen an den Gymnasien unter einem Leistungsdruck stehen werden, den sie in ihrer gesamten Schulkarriere nicht erlebt haben. Es ist wichtig, sich darauf jetzt einzustellen.

Download PDF sample

Dazugelernt: Beiträge aus einem Jahrzehnt der Bildungsreform 2000 bis 2010 by Dieter Lenzen


by Anthony
4.0

Rated 4.56 of 5 – based on 31 votes