Get Das Geld der Anderen: Wie die Banker uns ausnehmen PDF

By Louis D. Brandeis, Max Otte

ISBN-10: 3898796795

ISBN-13: 9783898796798

Louis Brandeis, conflict Anfang des Jahrhunderts einer der angesehensten Verfassungsrichter Amerikas. Er warfare der Erste, der die Macht der Banken anprangerte und ihnen eine einzigartige Stellung im weltweiten Wirtschaftsgefüge zuordnete. Die Theorie der sogenannten Finanzoligarchie sollte die nächsten 50 Jahre prägen, ohne entscheidende Veränderungen hervorzurufen. In dieser Sammlung von Essays greift Brandeis die paintings und Weise an, wie die Banken mit dem Geld der anderen Leute umgegangen sind und auf welche Weise sie investieren.

Show description

Read Online or Download Das Geld der Anderen: Wie die Banker uns ausnehmen PDF

Best german_14 books

Download PDF by Prof. Dr. Beatrice Dernbach, Christian Kleinert, Herbert: Handbuch Wissenschaftskommunikation

Der Band bietet einen Überblick über die Wissenschaftskommunikation unter vielen Perspektiven: Ausgehend von den politischen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen, unter denen Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation stattfinden, werden die institutionellen Akteure auf nationaler und internationaler Ebene sowie Best-practice-Beispiele vorgestellt.

Berufswahl und Bewährung: Fallrekonstruktionen zu den - download pdf or read online

Silke Müller-Hermann geht der Frage nach, über welche Motivlagen Personen verfügen, die sich für einen Beruf der Sozialen Arbeit entscheiden. Hintergrund des Erkenntnisinteresses ist die professionstheoretisch begründete Einschätzung, dass es sich bei der Sozialen Arbeit um eine höchst anspruchsvolle Tätigkeit handelt, die zugleich weder mit einem herausragenden Berufsprestige, noch mit einer hohen monetären Entlohnung verbunden ist.

Extra resources for Das Geld der Anderen: Wie die Banker uns ausnehmen

Sample text

Steel im Wert von 25 Mio. Dollar umgetauscht werden. S. Steel Corporation wurden direkt oder indirekt (über den Austausch) lediglich für Verkaufs- und Emissionsdienstleistungen verwendet. « Die sogenannten Gebühren und Provisionen, die von den Banken und ihren Partnern für die Organisation der Kartelle erhoben wurden, waren außergewöhnlich hoch. Doch selbst nach erfolgreichem Start der Kartelle sind die Eintreibungen der Bankiers oftmals halsabschneiderisch. Das Konsortium, das 1901 den Vorzugsaktien-Umwandlungsplan der Steel Corporation betreute, nahm nur 20 Mio.

In einigen Fällen ist dies jedoch nicht der Fall. Die Zeichner sind dann verpflichtet, die Wertpapiere zu übernehmen. « Mit anderen Worten wird eine Einladung durch diese Bankiersfürsten als Befehl verstanden. Das hat zur Folge, dass diese großen Bankiers häufig riesige Provisionen einstreichen, ohne selbst überhaupt irgendwelche Anleihen vertrieben zu haben oder auch nur irgendein echtes Risiko eingegangen zu sein. 48 Kapitel II: Wie die Verflechter verflechten Der Pujo-Ausschuss berichtet: »Bei der Finanzierung der New Yorker U-Bahn durch Anleihen in Höhe von 170 Mio.

Er plädierte nachdrücklich dafür, dass der Generalaufsichtsrat jeder Aktiengesellschaft dazu angehalten werde, jährlich gegenüber den Aktionären sowie Bundes- und Staatsbeamten über jeden Vertrag zu berichten, an dem irgendein Aufsichtsrat eigene Interessen hat; dass der Justizminister der USA oder die Generalstaatsanwälte der Staaten dasselbe untersuchen und geeignete Maßnahmen ergreifen sollten, um all diese Verträge auszusetzen und jegliche entstandene Schäden zu beheben oder ohne die Verträge aufzuheben von den Aufsichtsräten mit Interessenkonflikt die hieraus gewonnenen Vorteile zurückzuholen.

Download PDF sample

Das Geld der Anderen: Wie die Banker uns ausnehmen by Louis D. Brandeis, Max Otte


by Joseph
4.1

Rated 4.99 of 5 – based on 31 votes