Download PDF by Rüdiger Kipke: Das armenisch-aserbaidschanische Verhältnis und der Konflikt

By Rüdiger Kipke

ISBN-10: 3531184849

ISBN-13: 9783531184845

ISBN-10: 353194231X

ISBN-13: 9783531942315

Der Band befasst sich mit den armenisch-aserbaidschanischen Konflikten, beginnend mit den armenischen Zuwanderungen im 19. Jahrhundert in den nordaserbaidschanischen Raum. Er behandelt im Wesentlichen die territorialen Auseinandersetzungen zwischen beiden Völkern, die auf unterschiedlichen Ebenen stattfanden. Dabei kommt dem Streit um das Gebiet Berg-Karabach herausragende Bedeutung zu.

Show description

Read or Download Das armenisch-aserbaidschanische Verhältnis und der Konflikt um Berg-Karabach PDF

Similar german_14 books

New PDF release: Handbuch Wissenschaftskommunikation

Der Band bietet einen Überblick über die Wissenschaftskommunikation unter vielen Perspektiven: Ausgehend von den politischen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen, unter denen Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation stattfinden, werden die institutionellen Akteure auf nationaler und internationaler Ebene sowie Best-practice-Beispiele vorgestellt.

Read e-book online Berufswahl und Bewährung: Fallrekonstruktionen zu den PDF

Silke Müller-Hermann geht der Frage nach, über welche Motivlagen Personen verfügen, die sich für einen Beruf der Sozialen Arbeit entscheiden. Hintergrund des Erkenntnisinteresses ist die professionstheoretisch begründete Einschätzung, dass es sich bei der Sozialen Arbeit um eine höchst anspruchsvolle Tätigkeit handelt, die zugleich weder mit einem herausragenden Berufsprestige, noch mit einer hohen monetären Entlohnung verbunden ist.

Extra info for Das armenisch-aserbaidschanische Verhältnis und der Konflikt um Berg-Karabach

Example text

Sowetskij Sojuz na meždunarodnych konferencijach…, T. 6 , S. 158-159. 2 Die Büchse der Pandora: Die Instrumentalisierung des Nationalismus 47 Am 06. April 1945 wandte sich der Erste Sekretär der Kommunistischen Partei Armeniens, Grigorij Arutjunow, mit einem Brief an Stalin, in dem er umfassend über die Lebensverhältnisse und die Zahl der Armenier außerhalb der Sowjetunion informierte. 118 Daraufhin empfing Stalin am 19. April 1945 Geworg Tschörektschijan, den Katholikos aller Armenier.

379, s. 40s, i. 45, v. 2. Millman, A. : Azerbajdžanskaja SSR – suwerennoje gosudarstwo w sostawe SSSR , Baku 1971, S. 249. 99 Wie in der Zentralen Kommission gab es auch in der Arbeitsgruppe kein Mitglied aserbaidschanischer Nationalität. 100 Die Zentrale Kommission beschäftigte sich sechs Monate lang mit der Problematik des zu schaffenden Autonomiegebiets und berichtete dem Präsidium der Kommunistischen Partei Aserbaidschans am 20.

Dokumenty wnešnej politiki SSSR, T. 3 , Moskwa 1959, S. 675. ): Dokumenty wnešnej politiki SSSR, T. 4 , Moskwa 1960, S. 711. , S. 250-255. 77 Die Regierung in Ankara war ihrerseits bereit, ihre Truppen aus Nachitschewan unter der Bedingung abzuziehen, dass die Moskauer Bolschewiken das Gebiet als Bestandteil Aserbaidschans anerkennen. Die verbindliche Festlegung des Status des Gebiets von Nachitschewan, für die das Votum der ansässigen Bevölkerung und die Haltung der Türkei die Richtung vorgegeben hatte, erfolgte durch den Moskauer Vertrag, der am 16.

Download PDF sample

Das armenisch-aserbaidschanische Verhältnis und der Konflikt um Berg-Karabach by Rüdiger Kipke


by William
4.1

Rated 4.63 of 5 – based on 12 votes