Canossa: Entlarvung einer Legende. Eine Streitschrift - download pdf or read online

By Johannes Fried

Canossa warfare keine Wende. Canossa führte zu keiner Entzauberung der Welt. Dieses Canossa warfare ein Mythos, eine Legende. Tatsächlich schlossen Papst Gregor VII. und König Heinrich IV. in Canossa einen Friedensvertrag. Erinnerungsunkritische Kritik wollte diesen Pakt in Zweifel ziehen, als „neue Legende“ voreilig dem Vergessen überantworten. Die vorliegende Streitschrift setzt sich mit dieser Kritik auseinander und zeigt, wie auch die gegenwärtige Geschichtsforschung der Modulationsmacht des Gedächtnisses ausgeliefert ist und damit zu Fehlurteilen führt. Sie verweist auf wesentliche Inhalte und Ziele des Vertrags von Canossa, den wechselseitigen Schutz der Ehre von Papst und König, die angestrebte Konsenserneuerung im Reich der Deutschen, zeigt aber auch sein Scheitern durch die Uneinigkeit der Führungseliten dort und in der Lombardei. Nicht Heinrichs Rekonziliation in Canossa, nicht die Kirchenreform, kein nach Weltherrschaft greifender Papst brachten die Wende, den Auftakt zu einem durch annähernd dreihundert Jahre immer wieder erneuerten, konfliktträchtigen Gegenkönigtum im römisch-deutschen Imperium, sondern interne Konflikte, der Hader unter den Deutschen.

Show description

Read or Download Canossa: Entlarvung einer Legende. Eine Streitschrift PDF

Similar germany books

Vejas Gabriel Liulevicius's The German Myth of the East: 1800 to the Present PDF

During the last centuries and certainly as much as the current day, jap Europe's lands and peoples have conjured up a fancy mix of fascination, nervousness, promise, and peril for Germans taking a look eastwards. around the generations, a diversified solid of German writers, artists, philosophers, diplomats, political leaders, generals, and Nazi racial enthusiasts have imagined (often in very other ways) a different German project within the East, forging a frontier fable that paralleled the yank myths of the "Wild West" and "Manifest future.

Read e-book online Back Roads Germany (Dk Eyewitness Travel Back Roads) PDF

DK Eyewitness again Roads Germany riding holiday advisor will take you through scenic routes to find captivating German villages, neighborhood eating places, and intimate locations to stick. Unearth the true soul of Germany hoping on all of the sensible info you'll want, from street stipulations and size of force to parking details and establishing hours.

Mike Guardia's Junkers Ju 87 Stuka PDF

Within the commencing days of Nazi Germany's Blitzkrieg campaigns, few plane may invoke as a lot terror because the Junkers Ju 87. Nicknamed the "Stuka" (an abbreviation of Sturzkampfflugzeug - the German time period for "dive-bomber"), the Ju 87 was once maybe the main feared tactical bomber of the ETO. With its mounted touchdown equipment and inverted gull wings, the Stuka was once simply some of the most recognizable plane of the Blitzkrieg period.

Download e-book for kindle: Germany under the Old Regime, 1600-1790 by John G. Gagliardo

German background within the 17th and eighteenth centuries is notoriously inaccessible to non-specialists. while different ecu nations have been good with a view to changing into country states, Germany remained frozen as a territorially-fragmented, politically and religiously-divided society. The fulfillment of this significant contribution to the recent heritage of Germany is to do justice to the diversity and multiplicity of the interval with out foundering less than the wealth of data it conveys.

Extra info for Canossa: Entlarvung einer Legende. Eine Streitschrift

Example text

Zweifel am Zweifel „Schiere Willkür“, so meinte jener Briefschreiber, hätte mich das für Mariae Reinigung, den 2. Februar 1077, in Augsburg geplante Kolloquium nach Canossa verlegen und Papst und König dort den erwähnten Vertrag schließen lassen 47. „Willkür“, das ist ein starker Vorwurf. Ich lese wieder und wieder den inkriminierten Zeitungsartikel, kann aber weder dort noch in meinem umfangreicheren Aufsatz die fragliche Verlegung entdecken. Dort sprach ich, wie ich meine, deutlich von der geplanten „Generalversammlung“ in der schwäbischen Bischofsstadt, zu der nach dem „Gipfeltreffen“ von Papst und König in Canossa der König selbst den Papst zu geleiten bereit gewesen sei.

Vgl. dazu unten S. 122–123. Unauthenticated Download Date | 6/13/16 1:27 PM 38 2. Erinnerungsunkritische Kritik schreibt die Legende fort Jener Leserbriefautor konzentrierte sich freilich, jedenfalls vordergründig, wie seine Zitate belegen, auf „eine kritische Prüfung“ eines an kein Fachpublikum gerichteten Zeitungsartikels, kaum merklich indessen des ihm nicht unbekannten wissenschaftlichen Aufsatzes, der jenem Artikel zugrundelag. Ich muß mich diesem Kritiker ausführlich zuwenden, eben weil er schon in dem Leserbrief und noch wortreicher in dem DamalsArtikel die von mir entwickelte Memorik in Bausch und Bogen in Frage gestellt hat, mithin die durch definierte Kriterien kontrollierte Erinnerungskritik.

Greife ich die von demselben Kritiker aufgeworfene (irgendwie eine allwissende Abgeschlossenheit bisheriger Geschichtswissenschaft suggerierende) Frage auf, warum bislang niemand den von mir – soweit ich sehe erstmals – registrierten Pakt von Canossa erkannte oder behandelte (Kap. ) nach einem Blick auf die für den Damals-Autor maßgeblichen Zeugnisse Lamperts von Hersfeld, des Sachsen Bruno und des Schwaben Berthold an sieben Sachkomplexen die Modulations-, Deformations- und Destruktionsmacht des Gedächtnisses (Kap.

Download PDF sample

Canossa: Entlarvung einer Legende. Eine Streitschrift by Johannes Fried


by Donald
4.4

Rated 4.03 of 5 – based on 49 votes