Michael Göhlich, Eckard König, Christine Schwarzer's Beratung, Macht und organisationales Lernen PDF

By Michael Göhlich, Eckard König, Christine Schwarzer

ISBN-10: 3531153609

ISBN-13: 9783531153605

ISBN-10: 3531907522

ISBN-13: 9783531907529

Die Pädagogik ist dabei, sich ein Terrain zu erobern, das längere Zeit an Psychologie und Wirtschaftswissenschaft verloren schien: das Feld organisationaler Lernprozesse. Beratung, own- und Organisationsentwicklung werden dabei als Unterstützung organisationaler Lernprozesse und somit als pädagogische Praxis verstanden. Fragen nach dem Verhältnis zwischen individueller Entwicklung und organisationaler Exzellenz werden in diesem Band auf die Frage zugespitzt, ob und wie im Konnex von Beratung und organisationalem Lernen Macht eingesetzt, generiert und modifiziert wird. Die Autorinnen und Autoren stellen hierzu Ergebnisse empirischer Untersuchungen vor und interpretieren sie in organisationspädagogischer Hinsicht.

Show description

Read Online or Download Beratung, Macht und organisationales Lernen PDF

Best german_14 books

Handbuch Wissenschaftskommunikation - download pdf or read online

Der Band bietet einen Überblick über die Wissenschaftskommunikation unter vielen Perspektiven: Ausgehend von den politischen, ökonomischen und sozialen Rahmenbedingungen, unter denen Wissenschaft und Wissenschaftskommunikation stattfinden, werden die institutionellen Akteure auf nationaler und internationaler Ebene sowie Best-practice-Beispiele vorgestellt.

Read e-book online Berufswahl und Bewährung: Fallrekonstruktionen zu den PDF

Silke Müller-Hermann geht der Frage nach, über welche Motivlagen Personen verfügen, die sich für einen Beruf der Sozialen Arbeit entscheiden. Hintergrund des Erkenntnisinteresses ist die professionstheoretisch begründete Einschätzung, dass es sich bei der Sozialen Arbeit um eine höchst anspruchsvolle Tätigkeit handelt, die zugleich weder mit einem herausragenden Berufsprestige, noch mit einer hohen monetären Entlohnung verbunden ist.

Extra resources for Beratung, Macht und organisationales Lernen

Sample text

Zirfas, J. (Hg): Pädagogische Theorien des Lernens. Weinheim, 222-232. / Zirfas, J. (2007): Pädagogik der Gastfreundschaft. / Wulf, Ch. ): Freundschaft. Weinheim (im Erscheinen). Harney, K. (1996): Skandalisierung/Entskandalisierung, Abwesenheit/Anwesenheit. In- und externe Tauschbeziehungen zwischen Hochschul- und Wirtschaftssystem am Beispiel der pädagogischen Unternehmensberatung. / Helsper, W. (Hg): Pädagogische Professionalität. Frankfurt, 758-779. Jungk, R. (1952): Die Zukunft hat schon begonnen.

Komplementarität im Rahmen von Organisationsberatung Eckard König Beratung versteht sich, gemäß der klassischen Formulierung von Dorothee Bang, als „Hilfe zur Selbsthilfe“ (Bang 1958). Doch wie muss eine Beratungsbeziehung beschaffen sein, damit sie Hilfe zur Selbsthilfe ermöglicht? Ist es eine Beziehung, die vom Klienten definiert wird, der dem Berater sagt, wofür er Unterstützung benötigt, und der damit „Macht“ über den Berater hat, vielleicht den Berater einkauft? Ist es eine Beziehung zwischen Gleichberechtigten?

Es gehört zu den Eigentümlichkeiten der bisherigen Forschung über Organisationsberatung, dass es kaum ausführliche empirische Studien über Beratungsverläufe gibt, die aus einer kritisch-analytischen Perspektive geschrieben worden sind. Es liegen in deutscher Sprache erst zwei soziologische Arbeiten vor, die in teils aufwendigen Fallanalysen Beratungsprozesse in Organisationen untersucht haben, nämlich die Studien von Susanne Mingers (1996) und Hermann Iding (2000). Beiden geht es 1 2 Bei diesem Text handelt es sich um die überarbeitete und gekürzte Fassung zweier Kapitel meiner Dissertation „Beratung und Macht“ (2004).

Download PDF sample

Beratung, Macht und organisationales Lernen by Michael Göhlich, Eckard König, Christine Schwarzer


by Richard
4.3

Rated 4.62 of 5 – based on 21 votes